Sysvinit

Eine Installationsanleitung finden sie im Abschnitt namens Installieren von Sysvinit-2.85 in Kapitel 6.

Offizielle download Adresse

Sysvinit (2.85):
ftp://ftp.cistron.nl/pub/people/miquels/sysvinit/

Inhalt von Sysvinit

Das Sysvinit Paket enhält Programme mit denen sie das starten, ausführen und beenden aller anderen Programme kontrollieren können.

Installierte Programme: halt, init, killall5, last, lastb (Link auf last), mesg, pidof (Link auf killall5), poweroff (Link auf halt), reboot (Link auf halt), runlevel, shutdown, sulogin, telinit (Link auf init), utmpdump und wall

Kurze Beschreibungen

halt ruft üblicherweise shutdown mit dem -h Schalter auf, ausser wenn der aktuelle Runlevel 0 ist, dann teilt es dem Kernel mit, das System anzuhalten. Vorher notiert es in /var/log/wtmp das das System nun heruntergefahren wird.

init ist die Mutter aller Prozesse. Es liest seine Kommandos aus /etc/inittab, die ihm normalerweise sagt, welche Skripte in einem Runlevel gestartet werden sollen und wieviele gettys hochgefahren werden sollen.

killall5 sendet ein Signal an alle Prozesse, ausser denen in der eigenen Sitzung -- so tötet es nicht die Programme die das Skript ausführen welches es aufgerufen hat.

last zeigt, welcher Benutzer als letztes eingeloggt und ausgeloggt hat, indem es durch die Datei /var/log/wtmp sucht. Es kann auch Systemstarts und Shutdowns sowie Runlevel-wechsel zeigen.

lastb zeigt die letzten fehlgeschlagenen Loginversuche die in /var/log/btmp protokolliert wurden.

mesg kontrolliert, welche anderen Benutzer Nachrichten auf das aktuelle Terminal senden können.

pidof gibt die PIDs eines Programms aus.

poweroff weist den Kernel an, das System anzuhalten und den Computer auszuschalten. Schauen sie auch nacht halt.

reboot weist den Kernel an, das System zu rebooten. Schauen sie auch nach halt.

runlevel zeigt den vorigen und den aktuellen Runlevel an. Entnimmt die Information aus /var/run/utmp.

shutdown fährt das System sicher herunter, sendet entsprechende Signale an alle Prozesse und benachrichtig alle angemeldeten Benutzer.

sulogin erlaubt dem Superbenutzer, sich einzuloggen. Es wird normalerweise gestartet, wenn das System im Einzelbenutzermodus gestartet wurde.

telinit weist init an, in den angegebenen Runlevel zu wechseln.

utmpdump zeigt den Inhalt der angegebenen Logindatei in einem benutzerfreundlicheren Format an.

wall schreibt eine Nachricht an alle angemeldeten Benutzer.

Sysvinit Installationsabhängigkeiten

Sysvinit ist abhängig von: Binutils, Coreutils, GCC, Glibc, Make.