6.16. Zlib-1.2.2

Die in Zlib enthaltenen Routinen werden von vielen Programmen zum Komprimieren und Dekomprimieren genutzt.

Geschätzte Kompilierzeit: 0.1 SBU
Ungefähr benötigter Festplattenplatz: 2.7 MB
Die Installation ist abhängig von: Binutils, Coreutils, GCC, Glibc, Make und Sed

6.16.1. Installation von Zlib

Zlib hat einen Pufferüberlauf (Buffer overflow), der für eine Denial of Service-Attacke missbraucht werden kann. Der folgende Patch behebt das Problem:

patch -Np1 -i ../zlib-1.2.2-security_fix-1.patch
[Anmerkung]

Anmerkung

Vorsicht: Zlib baut seine gemeinsamen Bibliotheken falsch, wenn die Umgebungsvariable CFLAGS gesetzt ist. Falls Sie die Umgebungsvariable CFLAGS verwenden, fügen Sie ihr für den Durchlauf von configure den Wert -fPIC an und entfernen Sie ihn später wieder.

Bereiten Sie Zlib zum Kompilieren vor:

./configure --prefix=/usr --shared --libdir=/lib

Kompilieren Sie das Paket:

make

Um das Ergebnis zu prüfen, führen Sie make check aus.

Installieren Sie die gemeinsamen Bibliotheken:

make install

Das vorige Kommando hat eine .so-Datei im Ordner /lib installiert. Entfernen Sie sie wieder und erstellen Sie stattdessen einen Link in /usr/lib:

rm /lib/libz.so
ln -sf ../../lib/libz.so.1.2.2 /usr/lib/libz.so

Kompilieren Sie nun die statische Bibliothek:

make clean
./configure --prefix=/usr
make

Um das Ergebnis zu prüfen, führen Sie make check aus.

Installieren Sie die statische Bibliothek:

make install

Und korrigieren Sie die Zugriffsrechte auf die statische Bibliothek:

chmod 644 /usr/lib/libz.a

6.16.2. Inhalt von Zlib

Installierte Bibliotheken: libz.[a,so]

Kurze Beschreibungen

libz

Enthält Funktionen zum Komprimieren und Dekomprimieren, die von vielen Programmen genutzt werden.